for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Staatsminister Roth fordert deutsche Hilfe für Corona-Patienten in EU

Minister of State for Europe at the German Federal Foreign Office Michael Roth gives a statement for the media, prior to a video conference of the European Union's General Affairs Council, at the foreign ministry in Berlin, Germany June 16, 2020. Markus Schreiber/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Europa-Staatsminister Michael Roth hat deutsche Hilfe für die Behandlung von Corona-Patienten aus anderen EU-Ländern angemahnt.

“Wir dürfen nicht zulassen, dass es jetzt wieder Zweifel an der europäischen Solidarität im gemeinsamen Kampf gegen die Pandemie gibt”, sagte Roth der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. “Wenn medizinisches Gerät oder Intensivbetten irgendwo in der EU knapp werden, sind wir alle gefragt und müssen solidarisch helfen, wo immer es geht”, fügte der Staatsminister im Auswärtigen Amt hinzu.

Er wisse, dass bereits zahlreiche Vorbereitungen und Gespräche liefen, meist direkt zwischen Nachbarländern und den jeweils direkt angrenzenden Bundesländern sowie den deutschen Botschaften, sagte Roth. “Dankenswerterweise haben ja bereits im Frühjahr - während der ersten Welle - Bundesländer und Kommunen große praktische Solidarität gezeigt und Kapazitäten unter anderem für Patientinnen und Patienten aus Frankreich, den Niederlanden und Italien zur Verfügung gestellt.” Im Frühjahr hatte es allerdings eine Debatte über deutsche Hilfe gegeben, die erst langsam angelaufen war. Die EU sei jetzt viel besser aufgestellt als noch vor einem halben Jahr. “Transporte können nun über das Frühwarn- und Reaktionssystem und den EU-Katastrophenschutzmechanismus auf EU-Ebene koordiniert werden”, sagte der SPD-Politiker.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up