April 27, 2020 / 12:02 PM / a month ago

Söder plädiert für regional differenzierte Corona-Bekämpfung

Christian Social Union, CSU, chairman and Bavarian governor Markus Soeder briefs the media at the chancellery in Berlin, Germany, early Thursday, April 23, 2020. Markus Schreiber/Pool via REUTERS

München (Reuters) - Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland sollte nach Ansicht des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder mit regional angepassten Beschränkungen des öffentlichen Lebens bekämpft werden.

“Wir brauchen regionale Differenzierungen”, sagte der CSU-Chef am Montag in München nach einer Videokonferenz des Parteivorstands. Ein regionaler Lockdown sei möglich.

Söder nannte als Beispiel den Landkreis Tirschenreuth. Das dortige Landratsamt hatte im März als erste Behörde in Bayern scharfe lokale Ausgangssperren verhängt, nachdem die Zahl der registrierten Coronavirus-Infektionen in der Region sprunghaft gestiegen war.

Ähnlich wie Söder äußerte sich auch Kanzleramtschef Helge Braun. Der CDU-Politiker deutete in einem Brief an die Abgeordneten der Regierungsfraktionen im Bundestag an, dass es innerhalb Deutschlands künftig verschiedene Regelungen geben könnte. Denn die Epidemie breite sich in Deutschland nicht gleichmäßig aus.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below