July 31, 2020 / 8:59 AM / 4 days ago

RKI setzt spanische Urlaubsregionen auf Risiko-Liste

The headquarters of the Robert Koch Institute are pictured ahead of a news conference on the coronavirus disease (COVID-19) in Berlin, Germany, April 3, 2020. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Das Robert-Koch-Institut hat die Liste der Risiko-Gebiete um die spanischen Regionen Katalonien, Aragon und Navarra erweitert.

Das teilte das RKI am Freitag auf seiner Webseite mit. In der EU führte das Institut bisher lediglich Luxemburg in dieser Kategorie. Ab kommender Woche sollen Reiserückkehrer aus Risikogebieten nach dem Willen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu Corona-Tests verpflichtet sein. Für die Reisenden sind die Tests kostenfrei. Außerdem kann nach Angaben des RKI je nach Herkunfts-Bundesland eine Pflicht zur Quarantäne bestehen. In den vergangenen Tagen war die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern wie etwa Spanien stark gestiegen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below