July 9, 2020 / 8:57 AM / a month ago

Wirtschaftsweiser - Kann bei Löhnen nicht so üppig weitergehen wie vor Corona

50 and 20 Euro banknotes are displayed in this picture illustration taken November 14, 2017. REUTERS/Benoit Tessier/Illustration

Berlin (Reuters) - Der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen, Lars Feld, empfiehlt angesichts der Corona-bedingten Rezession Maßhalten bei Löhnen und Gehältern.

“Meiner Überzeugung nach müsste gesamtwirtschaftlich nun eine Phase der Lohnzurückhaltung beginnen”, sagte der Regierungsberater der “Wirtschaftswoche” nach Vorabbericht vom Donnerstag. Die Coronakrise wirke wie ein harter Produktivitätsschock. Dabei hätten sich in den vergangenen Jahren Löhne und Gehälter ohnehin schon von der Produktivität entkoppelt. “Um diese Kluft wieder zu schließen, kann es kurz- und mittelfristig nicht so üppig weitergehen wie vor der Krise.” 

Die Verdienste der etwa 17 Millionen Tarifbeschäftigten in Deutschland waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes zwischen Januar und März im Schnitt um 3,2 Prozent gestiegen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below