April 23, 2020 / 1:49 PM / a month ago

Altmaier - EU-Kommission muss Klarheit zu Gutscheinen von Reiseanbietern schaffen

German Economy Minister Peter Altmaier listens during a news conference on the economic situation amid the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, in Berlin, Germany April 17, 2020. John MacDougall/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hofft auf baldige Klarheit zum Einsatz von Gutscheinen durch angeschlagene Reiseveranstalter.

“Wir möchten, dass in einigen Tagen Klarheit besteht”, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag zu “Bild”. Die Bundesregierung sei dazu in Gesprächen mit der zuständigen EU-Kommission, die eine einheitliche Regelung für Europa anstrebe.

Für viele Reiseanbieter wäre es wegen der Coronavirus-Krise und den deswegen erlassenen Reisebeschränkungen wichtig, jetzt Gutscheine ausgeben zu können statt die Preise zurückerstatten zu müssen. So könne ihre Liquidität in der Krise gesichert werden, sagte Altmaier. Die Anbieter sollten am besten “noch einen Schnaps drauflegen”. Für Kunden, die akut auf Rückzahlungen angewiesen seien, werde es eine Härtefallregelung geben.

Zuletzt hatte die EU-Kommission den Vorschlag der Bundesregierung für eine europaweite Aufhebung der Rückerstattungspflicht für abgesagte Flüge zurückgewiesen. Die Bundesregierung hatte die Brüsseler Behörde zudem gebeten, eine Gutschein-Lösung für Pauschalreisen zu akzeptieren.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below