July 28, 2020 / 9:08 AM / 6 days ago

Lockdown hat massive Konsumbremse im Euroraum ausgelöst

FILE PHOTO: European Union flags flutter outside the European Commission headquarters in Brussels, Belgium June 25, 2020. REUTERS/Yves Herman/File Photo

Berlin (Reuters) - Die in der Corona-Krise zum Ende des ersten Quartals verhängten Eindämmungsmaßnahmen haben die Konsumausgaben der Bürger der Euro-Zone im Rekordtempo einbrechen lassen.

In den ersten drei Monaten sank der reale Pro-Kopf-Konsum der privaten Haushalte im Währungsgebiet um 3,0 Prozent nach einem Rückgang von 0,4 Prozent im Vorquartal, wie die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag mitteilte. “Dieser Rückgang ist der höchste seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1999”, hieß es weiter. Das reale Pro-Kopf-Einkommen der privaten Haushalte stieg im ersten Quartal hingegen um 1,1 Prozent, nach einem Rückgang von 1,1 Prozent im vierten Quartal 2019.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below