March 2, 2020 / 3:18 PM / a month ago

EZB-Ratsmitglied - Müssen wegen Coronavirus besonders wachsam sein

The euro sign in front of the former headquarters of the European Central Bank (ECB) is photographed with long exposure in Frankfurt, Germany, November 20, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach TPX IMAGES OF THE DAY

Frankfurt (Reuters) - Die EZB muss aus Sicht des belgischen Notenbankchefs Pierre Wunsch wegen des Coronavirus besonders wachsam sein.

“Das Coronavirus kann das wirtschaftliche Wachstum so dämpfen, dass es geringer als in unseren Projektionen unterstellt ausfällt”, sagte das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank in einem am Montag veröffentlichten Interview der “Börsen-Zeitung”. Das wäre ein Grund zur Sorge. Denn die Inflation liege bereits unterhalb der Zielmarke von knapp zwei Prozent. Das Virus sei ein neues Risiko für die Wirtschaft, ergänzte Wunsch. “Die wirtschaftliche Erholung im Euro-Raum verzögert sich womöglich um ein oder zwei Quartale, sie ist aber nicht abgesagt.”

Wunsch warnte vor übereilten Maßnahmen, etwa in der Haushaltspolitik der Euro-Länder: “Ich plädiere dafür, dass wir unsere verbleibende fiskalische Munition nicht überstürzt abfeuern sollten.” Die Euro-Wirtschaft stecke nicht in einer Rezession. Zudem würden immer noch Arbeitsplätze geschaffen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below