March 20, 2020 / 6:46 AM / 20 days ago

Trump sagt G7-Gipfeltreffen im Juni ab - Stattdessen Videokonferenz

U.S. President Donald Trump attends a joint press conference with French President Emmanuel Macron (not seen) at the end of the G7 summit in Biarritz, France, August 26, 2019. REUTERS/Christian Hartmann

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat das G7-Gipfeltreffen in Camp David im Juni wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Statt der Beratungen auf dem Landsitz des Präsidenten im Bundesstaat Maryland solle es nun eine Videokonferenz der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industriestaaten geben, teilte das Weiße Haus am Donnerstagabend mit. So könne jedes Land “all seine Ressourcen auf die Reaktion auf die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen” der Virus-Krise konzentrieren. Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow habe die anderen G7-Staaten Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Kanada sowie die Europäische Union (EU) darüber informiert. Zudem plane Trump als derzeitiger G7-Vorsitzender, nach der Videokonferenz zu Wochenanfang weitere Videoschalten der Staats- und Regierungschefs im April und Mai.

Wegen der Ansteckungsgefahren und der internationalen Reisebeschränkungen im Kampf gegen die Pandemie setzen Staaten und Organisationen vermehrt auf Videokonferenzen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below