March 26, 2020 / 10:48 AM / 9 days ago

Briten wollen wegen Corona-Krise Finanzmarkt-Aufsicht lockern

An English ten Pound note is seen in an illustration taken March 16, 2016. REUTERS/Phil Noble/Illustration/File Photo

London (Reuters) - Die britische Finanzmarkt-Aufsicht will Veröffentlichungsregeln für Unternehmen und Kreditvorgaben für Banken angesichts einer erwarteten Rezession wegen der Corona-Krise lockern.

Die Bank of England (BoE) sowie zwei weitere Behörden der Finanzmarkt-Aufsicht kündigten am Donnerstag an, damit sollten sowohl Informationen für Investoren als auch das Funktionieren des Kapitalmarktes sichergestellt werden. Kern der Pläne ist ein größerer Zeitraum für die Veröffentlichung der Unternehmens-Ergebnisse sowie mehr Spielraum für Banken im Umgang mit unsicheren Darlehen. “Diese Maßnahmen zielen darauf ab sicherzustellen, dass die Banken in der Lage sind, Kredite an Haushalte und Firmen zu vergeben, die Realwirtschaft zu unterstützen und belastbare und konsistente Offenlegungspflichten zu ermöglichen”, schrieb der Vize-Gouverneur der BoE, Sam Woods, an Banken.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below