for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Trump - Könnten strengere Richtlinien für Corona-Impfstoff blockieren

U.S. President Donald Trump talks to reporters as he departs for campaign travel to Ohio from the South Lawn at the White House in Washington, U.S., September 21, 2020. REUTERS/Carlos Barria

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump erwägt, strengere Richtlinien der US-Gesundheitsbehörde FDA für die Notfall-Genehmigung eines Corona-Impfstoffes nicht zu genehmigen.

“Wir schauen uns das an und das Weiße Haus muss dem zustimmen. Wir können es genehmigen oder auch nicht”, sagte Trump am Mittwoch in einer Pressekonferenz. Die “Washington Post” hatte zuvor berichtet, die FDA wolle Leitlinien zur Stärkung der Transparenz und des öffentlichen Vertrauens veröffentlichen. Gesundheitsexperten hatten sich zunehmend besorgt gezeigt, dass die US-Regierung in das Genehmigungsverfahren für einen Impfstoff eingreifen könnte, um dieses zu beschleunigen.

Trump hatte wiederholt beschwört, dass ein Corona-Impfstoff noch vor den Präsidentschaftswahlen am 3. November zur Verfügung stehen könnte. Er sehe keinen Grund, warum ein Impfstoff verzögert werden müsse, und sagte, ein solcher Vorschlag der FDA sei politisch motiviert. Er habe “enormes Vertrauen” in die Impfstoffhersteller. Allerdings dürften nur wenige Unternehmen ihre Studienergebnisse bereits vor der Wahl vorliegen haben. Bislang haben nur die deutsche Biotechfirma BioNTech und ihr Partner Pfizer angekündigt, schon im Oktober einen Zulassungsantrag bei positiven Daten zu planen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up