for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Mehr als eine Million Fälle in Italien - Damit unter den ersten zehn Staaten

FILE PHOTO: People wear protective face masks, as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) continues, in Rome, Italy November 10, 2020. REUTERS/Guglielmo Mangiapane

(Reuters) - Italien hat mehr als eine Million Coronavirus-Infektionen verzeichnet und gehört damit nach Reuters-Zählung zu den zehn am schwersten betroffenen Staaten.

Das Gesundheitsministerium gab am Mittwoch 32.961 Neuinfektion und 623 weitere Todesfälle bekannt. Insgesamt sind damit 42.953 Menschen in Italien an dem Virus gestorben, die zweithöchste Zahl in Europa nach Großbritannien. Weltweit gibt es weiter in den USA die meisten Fälle. Unter den zehn am stärksten betroffenen Staaten befinden sich neben Italien auch weitere europäische Länder: Russland, Frankreich, Spanien und Großbritannien. Den Reuters-Daten zufolge stellt Europa zwar nur zehn Prozent der Weltbevölkerung, hat jedoch fast ein Viertel der 1,2 Millionen Todesfälle weltweit verzeichnet.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up