March 18, 2020 / 11:44 AM / 11 days ago

Leasingbranche fordert Staatsgarantien für Stundung von Raten

German Chancellor Angela Merkel and Finance Minister Olaf Scholz attend a meeting with federal state leaders at the Chancellery in Berlin, Germany March 12, 2020. REUTERS/Michele Tantussi

München (Reuters) - Die Leasingbranche will virusgeschädigten Unternehmen die Raten stunden - allerdings nur wenn der Staat dafür bürgt.

“Gerät ein Kunde aufgrund der Corona-Krise in Zahlungsnot, könnte die Stundung der Leasingraten von drei bis sechs Monaten den betroffenen Unternehmen eine Atempause verschaffen”, sagte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL), Kai Ostermann, am Mittwoch. Die Stundung müsse aber durch staatliche oder öffentlich-rechtliche Garantien abgesichert sein. Viele Unternehmen finanzieren Maschinen, Anlagen, Computer und Firmenwagen über Leasing. Nach Angaben des BDL sind derzeit in Deutschland Leasinggüter im Wert von 220 Milliarden Euro im Einsatz.

Wenn die Firmen ihre Raten nicht mehr zahlen können, droht ihnen die Insolvenz. Der Leasingverband fordert, Leasing auch in den Pläne des Bundesfinanzministeriums für einen Notfallfonds für Miet- und Pachtschulden zu berücksichtigen. “Leasingraten müssen hier zwingend eingebunden werden”, sagte die Hauptgeschäftsführerin des BDL, Claudia Conen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below