March 19, 2020 / 10:45 AM / 18 days ago

Lufthansa-Chef - Corona-Krise verändert Branche in Europa nachhaltig

German airline Lufthansa CEO Carsten Spohr speaks during the company's annual news conference in Frankfurt, Germany March 15, 2018. REUTERS/Ralph Orlowski

Frankfurt (Reuters) - Die Luftfahrt in Europa wird nach Einschätzung von Lufthansa-Chef Carsten Spohr durch die Corona-Krise grundlegend verändert werden.

“Wir gelangen zu der Erkenntnis, dass die Welt in unserer Branche nach der Krise eine andere sein wird”, sagte Spohr am Donnerstag in Frankfurt. Wie genau, sei noch nicht klar. Der Lufthansa-Chef warnte aber davor, dass die Weltwirtschaft durch den Corona-Schock schrumpfen werde und die Luftfahrt wegen ihrer starken Konjunkturabhängigkeit womöglich doppelt so große Einbußen erleiden wird. Die Lufthansa und andere Airlines würden auf jeden Fall nach der Krise kleiner sein. Es sei auch damit zu rechnen, dass es weniger Geschäftsreisen geben werde.

In anderen Teilen der Welt würden Airlines womöglich verstaatlicht, sagte Spohr weiter. Deshalb müsse die Branche in Europa gemeinsam mit den Regierungen zusehen, wie es europäische Champions geben könne. Die Lufthansa und ihre großen Konkurrenten in Europa beklagen sich schon lange, dass es zu viele Airlines in Europa gibt und ihre Marktanteile deshalb deutlich geringer sind als die der größten US-Airlines. Branchenexperten rechnen damit, dass durch die Corona-Krise etliche kleinere Gesellschaften pleite gehen werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below