April 24, 2020 / 11:19 AM / a month ago

NRW weist Kritik an Öffnungskurs entschieden zurück

Karl-Josef Laumann, health minister of the federal state of North-Rhine Westphalia (NRW) addresses a news conference about official measurements of NRW concerning the coronavirus disease (COVID-19) in Duesseldorf, Germany, March 10, 2020. REUTERS/Wolfgang Rattay

Düsseldorf (Reuters) - Nordrhein-Westfalen ist bei der Umsetzung der Lockerungsregeln für den Einzelhandel in der Corona-Krise nach den Worten von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann nicht vorgeprescht.

“Nordrhein-Westfalen war so bundestreu (..) wie nur wenige Bundesländer”, sagte Laumann am Freitag in Düsseldorf. Die Landesregierung in Düsseldorf habe sich “zu 100 Prozent” an die Beschlüsse von Bund und Länder zu den Lockerungen gehalten - mit Ausnahme etwa von Möbelhäusern. Auch Kanzlerin Angela Merkel könne ihm nicht erklären, warum den Beschlüssen von Bund und Ländern zufolge Autohäuser öffnen dürften und Möbelhäuser nicht, betonte der CDU-Politiker. Diese lägen genauso wie Autohändler außerhalb der Innenstädte auf der grünen Wiese.

Merkel hatte davor gewarnt, durch zu schnelle Öffnungsbeschlüsse die bisherigen Erfolge bei der Bekämpfung der Pandemie wieder aufs Spiel zu setzen. Die Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse hatte sie als teilweise “zu forsch” bezeichnet. Dem Robert-Koch-Institut (RKI) zufolge darf es nicht zu “einem Erdrutsch an weiteren Lockerungen” kommen. Bund und Länder hatten sich am 15. April darauf verständigt, dass Einzelhandelsgeschäfte bis zu 800 Quadratmeter Verkaufsfläche unter strengen Hygieneauflagen wieder öffnen können. Ausnahmen gab es dabei etwa für Autohäuser.

In Nordrhein-Westfalen konnten die Kunden ab vergangenen Montag wieder in die Läden - und auch anders als in anderen Bundesländern wieder in Möbel- und Babyfachmärkte mit größeren Verkaufsflächen. Dies habe sich nach seinen Erkenntnissen nicht auf das Infektionsgeschehen ausgewirkt, betonte Laumann.

In anderen Ländern gibt es Sonderregeln, dass auch große Filialen öffnen können, wenn sie Verkaufsflächen von 800 Quadratmetern abtrennen. In NRW gilt dies ab kommender Woche. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hatte sich für weitere Lockerungsschritte ausgesprochen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below