July 9, 2020 / 2:38 PM / a month ago

Serbien verzichtet nach Protesten auf geplantes Corona-Lockdown

Demonstrators clash with police officers during an anti-government rally, amid the spread of the coronavirus disease (COVID-19), in front of the parliament building in Belgrade, Serbia, July 8, 2020. REUTERS/Marko Djurica

Belgrad (Reuters) - Die serbische Regierung verzichtet nach den jüngsten Protesten auf ein neues Corona-Lockdown am Wochenende.

Stattdessen werden öffentliche Versammlungen von mehr als zehn Personen verboten sowie Restaurants und Cafes ab 21.00 Uhr geschlossen, kündigte Ministerpräsidentin Ana Brnabic am Donnerstag nach einem Treffen des Krisenstabs an. “Die Abriegelung wäre die effizienteste Maßnahme gewesen”, sagte sie. “Aber wir haben uns stattdessen für diesen Zwischenschritt entschieden.” Zukünftige Sperrmaßnahmen seien jedoch nicht ausgeschlossen, da Krankenhäuser wegen der hohen Patientenzahlen vor dem Zusammenbruch stünden.

Anfang der Woche löste die Ankündigung neuer Sperrmaßnahmen durch Präsident Aleksandar Vucic gewaltsame Proteste in Belgrad und anderen Städten aus. Serbien hat bei sieben Millionen Einwohnern bislang 17.076 Infizierte und 341 Covid-Tote gemeldet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below