April 30, 2020 / 11:22 AM / a month ago

Österreich stockt Budgetmittel für Kurzarbeit erneut auf

Austrian Chancellor Sebastian Kurz attends a news conference during the coronavirus disease (COVID-19) outbreak in Vienna, Austria April 29, 2020. Roland Schlager/Pool via REUTERS

Wien (Reuters) - Österreich stockt wegen der hohen Nachfrage nach Kurzarbeit in der Corona-Krise die erforderlichen Budgetmittel um weitere drei Milliarden Euro auf zehn Milliarden Euro auf.

Bisher seien in Österreich rund 1,2 Millionen Menschen - etwa ein Viertel der Erwerbstätigen - in Kurzarbeit, sagte Finanzminister Gernot Blümel am Donnerstag. Die Nachfrage nach dem staatlich geförderten Arbeitszeitmodell halte an. Schließlich sorge dieses Modell dafür, dass die Menschen in der Krise ihren Job behalten können und Unternehmen nicht kündigen müssen, betonte der Minister.

Die Arbeitslosigkeit stieg zuletzt aber ebenfalls deutlich an und erreichte bereits im März einen historischen Höchstwert. Mitte April sei mit rund 588.000 Jobsuchenden der Höhepunkt erreicht worden, sagte Arbeitsministerin Christine Aschbacher. Alleine im Tourismus gab es 114.000 Arbeitslose. In der zweiten Monatshälfte sei die Arbeitslosigkeit wieder leicht zurückgegangen. Österreich hat nach Ostern mit einer Lockerung der Einschränkungen begonnen, und manche Geschäfte konnten wieder öffnen. Von den knapp neun Millionen Einwohnern sind rund 4,6 Millionen erwerbstätig. In allen neun Bundesländern gebe es mehr Jobsuchende als im Vorjahr, sagte Aschbacher. Am stärksten sei der Zuwachs in dem stark vom Tourismus abhängigen Tirol. Die detaillierten Arbeitslosenzahlen für April werden am Montag veröffentlicht.

Für die Unternehmen des Landes kündigte die konservativ-grüne Regierung ein Hilfspaket von 38 Milliarden Euro an. 15 Milliarden Euro an Liquidität seien bereits zur Verfügung gestellt worden, sagte Blümel. Weitere Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft und Sicherung von Arbeitsplätzen würden derzeit ausgearbeitet. Auf welche Summe sich das Hilfspaket schlussendlich erhöhen könnte, sei noch nicht absehbar. “Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nicht sagen, was die künftigen Maßnahmen kosten werden”, sagte Blümel.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below