April 29, 2020 / 7:45 AM / a month ago

Lufthansa-Chef trifft Österreichs Regierungsspitze in Wien

Carsten Spohr, Chairman of the Executive Board and Chief Executive Officer of Deutsche Lufthansa AG attends the Europe Aviation Summit in Brussels, Belgium March 3, 2020. REUTERS/Johanna Geron

Wien (Reuters) - Im Ringen um Staatshilfe für die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines trifft sich die österreichische Regierungsspitze am heutigen Mittwoch mit Konzernchef Carsten Spohr in Wien.

Das sagte ein Kanzlersprecher der Nachrichtenagentur Reuters. “Die Regierung wird im Gespräch mit Spohr klarmachen, dass es ohne Zugeständnisse und Gegenleistungen der Lufthansa sowie einem klaren Bekenntnis zur AUA und dem Standort Wien keine Hilfen geben wird”, erklärte der Sprecher. An dem Treffen nehmen auch Vizekanzler Werner Kogler, Finanzminister Gernot Blümel und Staatssekretär Magnus Brunner teil, hieß es.

Die AUA hat am Dienstagabend Staatshilfen von über 767 Millionen Euro beantragt. Ein Großteil der Summe bestehe aus rückzahlbaren Krediten, der andere Teil seien Zuschüsse, die noch zu verhandeln sind, sagte ein AUA-Sprecher.

Die Lufthansa verhandelt auch in Deutschland über Staatshilfen. Die Gespräche mit der Regierung über ein milliardenschweres Rettungspaket dauern an, dabei ist vor allem der künftige Einfluss des Staates strittig. Spohr ist gegen einen politischen Einfluss Deutschlands, den womöglich dann auch die Heimatländer der Lufthansa-Töchter Österreich, Schweiz, Belgien bis hin zu den Bundesländern Bayern und Hessen einfordern könnten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below