July 24, 2020 / 7:35 AM / 17 days ago

Erneut mehr als 1000 Corona-Tote in den USA - Dritter Tag in Folge

New York City Fire Department (FDNY) Ambulances are parked at the emergency entrance of St. John's Episcopal Hospital, during the outbreak of the coronavirus disease (COVID-19), in the Far Rockaway section of Queens in New York City, U.S., May 20, 2020. REUTERS/Brendan McDermid

Washington (Reuters) - Die USA haben nach Zählung der Nachrichtenagentur Reuters den dritten Tag in Folge mehr als 1000 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus verzeichnet.

Am Donnerstag stieg die Zahl um mindestens 1014 auf insgesamt 144.211. Am Mittwoch waren es 1135, am Dienstag 1141.

Viele Bundesstaaten und Kommunen hatten im Mai die bis dahin geltenden Vorsichtsmaßnahmen aufgehoben und Strände, Restaurants und Geschäfte wieder öffnen lassen. Das führte im Juni zu einem Anstieg der Infektionen, im Juli dann auch zu mehr Todesfällen. Die Gesamtzahl der Infektionen in den Vereinigten Staaten überstieg inzwischen die Marke von vier Millionen. Allein am Donnerstag kamen mindestens 60.000 hinzu.

Die Epidemie wird begleitet vom Streit zwischen der Regierung in Washington und mehreren Bundesstaaten über das beste Vorgehen. Ein Konfliktpunkt ist dabei das Tragen einer Maske, das auch von den Experten empfohlen wird. Präsident Donald Trump hatte das Tragen von Mund- und Nasenschutz lange Zeit als “politisch korrekt” abgetan. Am Dienstag rief er dann die Bevölkerung auf, sich eine Maske zu besorgen und sie zu benutzen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below