July 27, 2020 / 2:17 PM / 11 days ago

Berater von US-Präsident Trump mit Coronavirus infiziert

U.S. President Donald Trump talks to reporters with U.S. hostage negotiator Robert O'Brien after he named O'Brien as his fourth White House national security adviser at Los Angeles International Airport in Los Angeles, California, U.S., September 18, 2019. REUTERS/Tom Brenner

Washington (Reuters) - Der Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Robert O’Brien, hat sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt.

Er habe leichte Symptome und befinde sich in Quarantäne an einem sicheren Ort, teilte das US-Präsidialamt am Montag mit. O’Brien arbeite von dort aus. Für US-Präsident Donald Trump bestehe keine Gefahr einer Infizierung. “Es besteht kein Risiko, dass er den Präsidenten oder Vizepräsident Mike Pence angesteckt hat.” Die Arbeit des nationalen Sicherheitsrats werde ungehindert fortgesetzt.

Die Mitarbeiter des US-Präsidialamts werden regelmäßig auf das Coronavirus untersucht. O’Brien ist der bislang ranghöchste Mitarbeiter, der positiv getestet wurde. Im Mai hatte sich ein Militärangehöriger, der im Weißen Haus beschäftigt ist, mit dem Virus infiziert. Auch der Pressesprecher von Pence hatte sich mit dem Erreger angesteckt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below