for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

USA: Weltwirtschaft soll künftig von G20 koordiniert werden

U.S. President Barack Obama arrives at the Phipps Conservatory for an opening reception and working dinner for heads of delegation at the Pittsburgh G20 Summit in Pittsburgh, Pennsylvania September 24, 2009. REUTERS/Philippe Wojazer (UNITED STATES POLITICS BUSINESS)

Pittsburgh (Reuters) - Die Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer soll künftig bei der Koordination der weltweiten Wirtschaftspolitik eine führende Rolle einnehmen.

Die G20 werde dafür das neue Forum sein, sagte ein Vertreter der US-Regierung am Donnerstag auf dem Gipfel der Gruppe in Pittsburgh.

Ein solcher Schritt würde signalisieren, dass die bislang tonangebenden G8, also die sieben führenden Industrienationen und Russland, sich verbindlich einem breiteren Kreis öffnen, der auch aufstrebende Volkswirtschaften wie China und Brasilien einschließt.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up