for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

WHO: Noch keine Entwarnung bei Schweinegrippe

Genf (Reuters) - Trotz Anzeichen für eine Entspannung ist die Gefahr durch die sogenannte Schweinegrippe nach Einschätzung von Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) noch nicht gebannt.

Die Krankheit habe zwar nicht die Ausmaße früherer Ausbrüche angenommen, teilte die WHO am Mittwoch mit. Es sei aber verfrüht davon auszugehen, dass die Pandemie ihren Höhepunkt in allen Teilen der Erde bereits überschritten habe. Die WHO mahnte daher weiterhin Wachsamkeit an und rief zu Impfungen auf.

Während sich das H1N1-Virus in Nordamerika und Europa inzwischen weniger stark ausbreite, gebe die steigende Zahl der Infektionen im Westen Afrikas Anlass zur Sorge, hieß es weiter. Hinzu komme die bevorstehende Winterzeit auf der Südhalbkugel. Um den aktuellen Status der Pandemie sicher bewerten zu können, wird die Entwicklung in den kommenden Wochen weiter beobachtet.

Nach WHO-Angaben sind an dem vor knapp einem Jahr in Mexiko und den USA erstmals aufgetretenen Virus weltweit bislang mehr als 16.000 Menschen gestorben. Die Dunkelziffer dürfte aber weit höher liegen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up