for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Wikileaks: Suleiman war Israels Favorit für Mubarak-Nachfolge

Egyptian President Hosni Mubarak (R) swears in Omar Suleiman as vice president in Cairo in this video frame grab taken January 29, 2011. REUTERS/Courtesy of ERTU/Handout

Jerusalem (Reuters) - Ägyptens Vize-Präsident Omar Suleiman ist US-Dokumenten zufolge seit längerem Israels erste Wahl für die Nachfolge des 82-jährigen Staatschefs Husni Mubarak.

Suleiman löse bei Israel ohne Frage das größte Wohlbehagen aus, heißt es in US-Botschaftsdepeschen vom August 2008, die die Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht hat. Dagegen habe sich eine israelische Delegation nach einem Treffen mit Mubarak geschockt über dessen greisenhaftes Aussehen und undeutliche Rede gezeigt. Für Suleiman sei ein Berater des israelischen Verteidigungsministers Ehud Barak dagegen “voll des Lobes” gewesen. Den Angaben zufolge standen der ägyptische Geheimdienst und das israelische Verteidigungsministerium in tagtäglichen Kontakt über eine speziell eingerichtete Hotline.

Suleiman führt seit 1993 den ägyptischen Geheimdienst. Er wirkte als Vermittler im israelisch-palästinensischen Konflikt und ist häufig nach Israel gereist. Mubarak ernannte ihn im Zuge der Proteste in Ägypten zu seinem Vize. Als solcher genießt er auch die Unterstützung der USA.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up