Edition:
Deutschland

Märkte Nachrichten

Anleger geben Hoffnung auf Weihnachtsrally auf

Frankfurt Am Tag vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed steigt die Anspannung am Markt.

Globale Märkte

MÄRKTE-Flugzeugbauer Boeing lockt Anleger mit höherer Dividende

Frankfurt, 18. Dez Der Airbus-Rivale Boeing hat Anleger am Dienstag mit der Ankündigung einer höheren Dividende auf seine Seite gezogen. Die Aktien des amerikanischen Flugzeugbauers gewannen im vorbörslichen US-Handel 2,4 Prozent auf 323 Dollar und waren damit einer der Top-Favoriten im Standardwerteindex Dow Jones. Boeing erhöhte seine vierteljährliche Ausschüttung an Aktionäre um 20 Prozent auf 2,055 Dollar je Aktie. Außerdem stockte der Konzern sein Aktienrückkaufprogramm auf 20 M

Photo

Anleger geben Hoffnung auf Weihnachtsrally auf

Frankfurt Am Tag vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed steigt die Anspannung am Markt.

MÄRKTE-Börsianer in Asien auf dem Rückzug - Japan senkt Wachstumsziele

Frankfurt/Tokio, 18. Dez Anleger in Asien haben am Dienstag Reißaus genommen und die wichtigsten Leitindizes in die Tiefe gezogen. Börsianer verwiesen auf die Abkühlung der japanischen Wirtschaft. So senkte die Regierung in Tokio ihre Schätzungen für das Wachstum in den Fiskaljahren 2018 und 2019 deutlich nach unten, auch wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China. Zudem sei der chinesische Präsident Xi Jinping bei einer viel beachteten Rede zum 40. Jahrestag der Wirt

Konjunktursorgen treiben Schweizer Börse weiter ins Minus

Zürich, 18. Dez Die Schweizer Börse hat am Dienstag die vierte Sitzung in Folge Boden verloren. Händler erklärten, Konjunktursorgen drückten weiter auf die Stimmung der Anleger. Der SMI sank um 0,6 Prozent auf 8552 Punkte. Das Schweizer Börsenbarometer folgte damit der Wall Street, wo der umfassende Börsenindex S&P 500 am Montag den tiefsten Stand sei 14 Monaten markiert hatte.

Märkte

  • U.S.
  • Europa
  • Asien
  • Branchen

Branchenüberblick

Energie +0.18%
Rohstoffe +0.13%
Industrie +0.38%
Konjunktur abhängige Waren & Dienstleistungen -0.03%
Konjunktur unabhängige Waren & Dienstleistungen +0.21%
Finanzindustrie +0.40%
Pharma +0.72%
Technologie -0.34%
Telekommunikation -0.12%