Edition:
Deutschland

Märkte Nachrichten

Türkei-Krise hat Börsen im Griff - Dax und Lira fallen

Frankfurt Die Währungskrise in der Türkei sorgt an den Börsen nach wie vor für Nervosität.

Globale Märkte

MÄRKTE-Zweifel an Margen bei Model 3 treiben Tesla-Anleger um

Frankfurt, 17. Aug Tesla-Aktien sind am Freitag an der Wall Street um mehr als acht Prozent abgesackt. Anleger zweifelten an der Profitabilität des wichtigen Model 3 des Elektroauto-Herstellers, nachdem sich Analysten skeptisch geäußert hatten.

Photo

Türkei-Krise hat Börsen im Griff - Dax und Lira fallen

Frankfurt Die Währungskrise in der Türkei sorgt an den Börsen nach wie vor für Nervosität.

MÄRKTE-Anleger in Tokio hoffen auf Lösung im Handelsstreit

Tokio, 17. Aug Die Anleger an den japanischen Aktienmärkten haben am Freitag auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen China und den USA gesetzt. Der Nikkei-Index legte 0,4 Prozent auf 22.270 Punkte zu, der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,6 Prozent auf 1697 Zähler. "Investoren gehen langsam davon aus, dass es Zeichen für ein Ende des eskalierenden Handelskriegs geben könnte", sagte Takuya Takahashi, Finanzmarkt-Stratege bei Daiwa Securities. China hatte am Donner

Hoffnung auf Annäherung im Handelsstreit gibt Schweizer Börse Auftrieb

Zürich, 17. Aug Die Schweizer Börse ist mit Kursgewinnen in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Viele Investoren hofften auf eine Entspannung im Handelsstreit zwischen China und den USA, sagten Händler. China hatte am Donnerstag erklärt, noch im August werde eine Delegation in die USA fliegen, um Lösungen in dem Konflikt zu suchen. Zudem sorge die weitere Erholung der türkischen Lira für Erleichterung. Der Leitindex SMI stieg um 0,2 Prozent auf 9018 Punkte. Am Donnerstag hatt

Märkte

  • U.S.
  • Europa
  • Asien
  • Branchen

Branchenüberblick

Energie +0.71%
Rohstoffe +0.72%
Industrie +0.29%
Konjunktur abhängige Waren & Dienstleistungen +0.63%
Konjunktur unabhängige Waren & Dienstleistungen +0.47%
Finanzindustrie +0.51%
Pharma +0.20%
Technologie +0.30%
Telekommunikation +0.40%