Edition:
Deutschland

Märkte Nachrichten

Politik in Italien macht Anleger nervös - Euro unter Druck

Frankfurt Die Haushaltspläne der sich abzeichnenden neuen Regierung in Italien haben Europas Anleger am Freitag verunsichert.

Globale Märkte

MÄRKTE-Dax schließt 0,3 Prozent schwächer

Frankfurt, 18. Mai Nachfolgend die Kurse ausgewählter Indizes zum Xetra-Handelsschluss am Freitag: Index-Stände 17:30 Plus/Minus 18.05.18 in Prozent Dax 13.077,72 -0,3 MDax 26.834,65 +0,0 TecDax 2.805,99 +0,0 SDax 12.608,65 -0,1

Photo

Politik in Italien macht Anleger nervös - Euro unter Druck

Frankfurt Die Haushaltspläne der sich abzeichnenden neuen Regierung in Italien haben Europas Anleger am Freitag verunsichert.

MÄRKTE-Bewegung im Handelsstreit hilft Asiens Börsen

Frankfurt/Tokio 18. Mai In der Hoffnung auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China steigen Anleger wieder in die asiatischen Aktienmärkte ein. Der japanische Nikkei-Index stieg am Freitag um 0,4 Prozent auf 22.930,36 Punkte, und die Börse Shanghai gewann 0,6 Prozent. Insidern zufolge hat China den USA angeboten, das von US-Präsident Donald Trump vielfach kritisierte Handelsdefizit seines Landes jährlich um rund 200 Milliarden Dollar zu reduzieren. "Gemesse

Schweizer Börse gibt nach - Richemont unter Druck

Zürich, 18. Mai Die Schweizer Börse hat am Freitag nachgegeben. Vor dem langen Pfingstwochenende und wegen der anhaltenden Verunsicherung über die Folgen des Ölpreis-Anstiegs, wegen der Spannungen mit Nord-Korea und im Nahen Osten sowie wegen der zähen Regierungsbildung in Italien hielten sich die Anleger zurück. Zudem trübte der Kursverlust bei den Richemont-Aktien die Kaufbereitschaft zusätzlich. Der SMI verlor 0,5 Prozent auf 8940 Punkte. Am Donnerstag war der Leitindex um 0,2 Pro

Märkte

  • U.S.
  • Europa
  • Asien
  • Branchen

Branchenüberblick

Energie +0.03%
Rohstoffe +0.31%
Industrie -0.07%
Konjunktur abhängige Waren & Dienstleistungen -0.44%
Konjunktur unabhängige Waren & Dienstleistungen -0.55%
Finanzindustrie +0.23%
Pharma -0.34%
Technologie -0.57%
Telekommunikation -0.07%

Nachrichten aus der Wirtschaft