Edition:
Deutschland

Marktbericht Schweiz

Bankaktien führen festere Schweizer Börse an - Roche gibt nach

Die Schweizer Börse hat am Freitag fester tendiert. Positive Vorgaben aus Asien sorgten für Kaufstimmung, sagten Händler. Mit Erleichterung reagierten die Marktteilnehmer auf die Fortschritte, die die Europäische Union und Grossbritannien bei den Verhandlungen über den Brexit erzielten. Beide Seiten einigten sich in den wesentlichen Streitfragen. Somit können die Gespräche in die nächste Phase gehen. Dann soll es um einen Freihandelsvertrag der EU mit der Insel gehen.

Schweizer Börse wird vor US-Arbeitsmarktbericht freundlich gesehen

Positive Vorgaben aus Asien dürften der Schweizer Börse zum Wochenschluss leichten Auftrieb verleihen. In Asien hatten unerwartet starke Konjunkturdaten aus Japan und China die Anleger in Kauflaune versetzt. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,4 Prozent höher mit 9304 Zählern. Der SMI Future stieg um 0,5 Prozent auf 9317 Punkte. Am Donnerstag war der Leitindex um 0,4 Prozent gefallen.

Schweizer Börse legt zu - Roche-Scheine gefragt

Die Schweizer Börse hat am Donnerstag leicht zugelegt. Gute Vorgaben von der Tokioter Börse, wo nach den jüngsten Verlusten Schnäppchenjäger zugriffen, lockten Händlern zufolge die Anleger an. Für Schub sorgte zudem Roche: Das Indexschweregewicht war nach guten Testergebnissen für wichtige Medikamente gefragt. Der SMI stieg um 0,2 Prozent auf 9329 Punkte zu. Auch am Vortag hatte der Leitindex 0,2 Prozent angezogen.

Schweizer Börse wird fester erwartet - Roche im Fokus

Die Schweizer Börse wird am Donnerstag fester erwartet. Händler hoffen, dass sich die Schweiz an der Erholung der Tokioter Börse orientiert. Für Schub sorgen dürfte auch das sich abzeichnende kräftige Kursplus des Pharmaschwergewichts Roche. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,6 Prozent höher mit 9364 Zählern. Der SMI-Future stieg um 0,3 Prozent auf 9334 Punkte. Am Vortag hatte der Leitindex 0,2 Prozent angezogen.

Schweizer Börse gibt nach - Banken und Novartis belasten

An der Schweizer Börse haben die Kurse am Mittwoch auf breiter Front nachgegeben. Die schwachen Vorgaben von den Akteinmärkten in den USA und Asien, Skepsis über die Auswirkungen der geplanten US-Steuerreform und die zunehmenden Spannungen im Nahen Osten machten die Anleger nervös, sagten Händler. Der SMI sank um 0,3 Prozent auf 9265 Zähler. "Wir werden sehen, ob das die Korrektur, über die so oft spekuliert wurde, kommt", sagte ein Händler. Am Dienstag hatte der Leit

Negativvorgaben dürften Schweizer Börse belasten

Der Abwärtstrend an der Schweizer Börse dürfte zur Wochenmitte anhalten. Den schwachen Vorgaben aus den USA und aus Asien werde sich die Schweiz nicht entziehen können, sagten Händler. Die Anleger befürchten, dass eine Korrektur, über die oft spekuliert wurde, nun wirklich kommen könnte. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,6 Prozent tiefer mit 9234 Punkten. Der SMI-Future sank um 0,5 Prozent auf 9246 Zähler. Am Dienstag hatte der Leitindex 0,4 Proz

Schweizer Börse tritt auf der Stelle

Die Schweizer Börse hat am Dienstag anfängliche Verluste rasch aufgeholt und leicht zugelegt. Nach den meist negativen Vorgaben aus den USA und Asien trauten sich die Anleger nicht aus der Deckung, sagten Händler. "Der Schwung, der uns am Vortag noch auf Jahreshoch getragen hat, ist verpufft", sagte ein Händler. Der SMI notierte mit 9333 Punkten nahezu unverändert gegenüber dem Vortag, als der Leitindex 0,6 Prozent höher geschlossen hatte.

Schweizer Börse wird leichter gesehen

Die Schweizer Börse wird am Dienstag etwas leichter erwartet. Den negativen Vorgaben aus den USA und Asien werde sich die Schweiz wohl nicht entziehen können, sagten Händler. "Der Schwung ist bereits wieder weg", erklärte ein Marktteilnehmer.

Schweizer Börse zieht nach Fortschritt bei US-Steuerreform an

Die Schweizer Börse ist mit kräftigen Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Die Fortschritte bei der US-Steuerreform schüre bei den Anlegern die Hoffnung auf einen kräftigen Wachstumsschub nicht nur in Amerika. "Das dürfte sich auch auf unsere Konjunktur positiv auswirken", sagte ein Händler. Der SMI stieg um 0,7 Prozent auf 9336 Punkte. Am Freitag war der Leitindex um ein halbes Prozent gesunken.

Fortschritt bei US-Steuerreform dürfte Schweizer Börse anschieben

Die Schweizer Börse wird nach den Fortschritten bei der US-Steuerreform zu Wochenbeginn fester erwartet. Die Anleger hofften, dass die Steuersenkungen der Wirtschaft einen kräftigen Wachstumsschub verleihen werden, sagten Händler. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um ein Prozent höher mit 9365 Zählern. Der SMI Future stieg um 0,5 Prozent auf 9353 Punkte. Am Freitag war der Leitindex um ein halbes Prozent gesunken.