Edition:
Deutschland

Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Asien-Anleger hoffen auf Entspannung im Zollstreit

Positive Signale im Zollstreit zwischen den USA und China ermutigen Anleger zum Einstieg in die asiatischen Aktienmärkte. Der japanische Nikkei-Index stieg am Mittwoch um bis zu 1,8 Prozent auf ein Vier-Wochen-Hoch von 21.358,72 Punkten. Die Börse Shanghai gewann in der Spitze 2,2 Prozent und notierte mit 2953,34 Zählern so hoch wie zuletzt vor fünf Wochen. Der australische Leitindex markierte sogar ein Elfeinhalb-Jahres-Hoch von 6645,70 Stellen. China is

MÄRKTE -Ermutigende Signale im Handelsstreit schieben Fernost-Börsen an

Neue Hoffnung auf eine Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat den Aktienmärkten in Fernost am Mittwoch Auftrieb gegeben. Die Ankündigung eines Treffens von US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping am Rande des G20-Gipfels in Japan Ende des Monats ermutige die Anleger, sagten Händler. Zudem schoben die anhaltenden Spekulationen auf eine Zinssenkung in den USA noch in diesem Jahr die Kurse an. Auch die Signale von EZB-Chef Mario Draghi f

MÄRKTE-Asiens Börsen im Minus - Anleger warten auf Fed

Die Anleger in Asien haben sich vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank (Fed) am Dienstag mit Käufen zurückgehalten. Der Tokioter Nikkei-Index schloss 0,7 Prozent im Minus bei knapp 20.973 Zählern. Die Börse Shanghai notierte 0,1 Prozent tiefer. Die Fed kommt am Abend zusammen, um zwei Tage lang über den künftigen Zinssatz in den USA zu beraten. Börsianer rechnen dabei nicht mit einer Zinssenkung, hoffen aber auf Signale, dass in den kommenden Monaten die

MÄRKTE -Anleger in Asien lassen vor Fed-Sitzung Vorsicht walten

Einen Tag vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank haben sich die Anleger in Fernost kaum aus der Deckung gewagt. An der Tokioter Börse gab der japanische Leitindex Nikkei am Dienstag 0,2 Prozent auf 21.077 Punkte nach. In China notierte die Börse Shanghai 0,3 Prozent tiefer, der Markt in Hongkong legte leicht 0,2 Prozent zu. Mit einer Zinssenkung der Federal Reserve werde zwar zumeist noch nicht gerechnet, sagten Händler. Die Anleger warteten aber mit Spannung darauf, w

MÄRKTE-Asien-Anleger bleiben vor Notenbank-Sitzungen auf der Hut

Vor den anstehenden Beratungen mehrerer großer Notenbanken haben Anleger am Montag Engagements an den asiatischen Aktienbörsen gescheut. Sie befürchteten, auf dem falschen Fuß erwischt zu werden, sagten Analysten. Der japanische Nikkei-Index und die Börse Shanghai legten am Montag jeweils 0,2 Prozent auf 21.150 beziehungsweise 2887 Punkte zu. Der Hongkonger Leitindex gewann sogar 0,7 Prozent. Investoren seien erleichtert, dass das umstrittene Auslief

MÄRKTE -Fernost-Anleger bleiben in Deckung - Notenbanken im Blick

Die Anleger an den asiatischen Aktienmärkten sind zu Wochenbeginn weitgehend in Deckung geblieben. Vor den anstehenden Zinsentscheidungen der Notenbanken in den USA am Mittwoch sowie in Großbritannien und Japan am Donnerstag ließen sie Vorsicht walten, sagten Händler am Montag. Auch die verschärften Spannungen zwischen den USA und dem Iran nach den mutmaßlichen Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman dämpften die Risikolust. In Tokio notierte der japanische Leitinde

MÄRKTE-Öl-Werte helfen Japans Börse hoch - China vor Daten schwächer

Zum Wochenschluss haben die asiatischen Börsen keine gemeinsame Richtung gefunden. Festere Energiewerte stützten die Kurse in Japan, während Anleger in China vor der Veröffentlichung wichtiger Konjunkturdaten den Rückzug antraten. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index legte 0,3 Prozent auf 21.094 Punkte zu. Auch der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,3 Prozent. Kurse von Öl-Firmen zogen in Tokio an, nachdem sich Rohöl am Donnerstag nach den mutma

MÄRKTE-Aktienmarkt in Tokio legt zu - Sony im Blick

Der Aktienmarkt in Tokio hat zum Wochenschluss leicht zugelegt. Kurse von Öl-Firmen zogen an, nachdem sich Rohöl am Donnerstag nach den mutmaßlichen Anschlägen auf zwei Tankschiffe im Golf von Oman deutlich verteuert hatte.

MÄRKTE-Proteste in Hongkong belasten Asiens Börsen

Die Straßenproteste in Hongkong und schwindende Hoffnungen auf einen Durchbruch im Handelsstreit zwischen den USA und China haben die Stimmung an den asiatischen Aktienmärkten belastet. Die Börse in Hongkong lag den zweiten Tag in Folge im Minus und drückte damit den MSCI-Index für die asiatischen Aktienmärkte ohne Japan. "Hier hat sich ein geopolitisches Risiko entwickelt", sagte Masayuki Doshida, Marktanalyst bei Rakuten Securities. Tausende Demonstrant

MÄRKTE-Tokioter Börse gibt nach - Chipwerte unter Druck

Die Sorge vor einer Zuspitzung des Handelsstreits zwischen den USA und China haben am Donnerstag auch die Börse in Hongkong belastet. Schon an der Wall Street hatten sich die Investoren am Mittwoch angesichts des Konflikts zurückgehalten.