Edition:
Deutschland

Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Anleger in Asien weiter optimistisch

Die Hoffnung auf eine Eindämmung der Coronavirus-Pandemie lässt Anleger in Fernost bei Aktien erneut zugreifen. Nach einem positiven Wochenstart sorgte am Dienstag zudem das angekündigte, knapp eine Billion Dollar schwere Konjunkturpaket der japanischen Regierung für Kauflaune. Damit sollen die massiven Auswirkungen der Vi

MÄRKTE-Börsenanleger in Asien greifen wieder zu

Rückläufige Fallzahlen in der Coronavirus-Epidemie in mehreren Ländern lassen Anleger in Fernost wieder etwas Zuversicht schöpfen. Analysten zufolge könnte dies anhalten, wenn die Todesraten abnehmen würden. "Der Fokus der Märkte wird sich nun auf den Weg aus der Abriegelung richten und darauf, inwieweit die Eindämmungsmaßnahmen aufgehoben w

MÄRKTE-Asiens Anleger bleiben vor US-Arbeitsmarktdaten vorsichtig

Vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten haben sich Anleger in Asien kaum aus der Deckung gewagt. In Tokio ging der 225 Werte umfassende Nikkei am Freitag unverändert bei 17.820,19 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht bleibt damit aber immer noch ein Minus von acht Prozent. Gefragt waren vor allem Pharmawerte: Sie dürften von der Suche nach Behandlungsmöglichkeiten und einem Impfstoff gegen das Coronavirus profitieren. Um die Pandemie in

MÄRKTE-Asiens Börsianer fürchten steigende Corona-Opferzahlen in den USA

Die Furcht vor steigenden Coronavirus-Opfern in den USA treibt die Anleger in Asien um. Vor den jüngsten Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe wagten sich Investoren am Donnerstag nicht aus der Deckung. In Tokio ging der 225 Werte umfassende Nikkei 1,4 Prozent schwächer bei 17.818,72 Punkten aus dem Handel. "Jeder versucht herauszufinden, ob die Kursbewegungen zum Monatsende nur eine Bärenmarktrally waren oder echt - es ist dieser Tanz", sagt

MÄRKTE-Trumps Schreckensszenario verschreckt asiatische Anleger

Die asiatische Aktien sind am Donnerstag den zweiten Tag in Folge gefallen. Die Ankündigung des US-Präsidenten Donald Trump, dass die kommenden zwei Wochen "schwierige Tage sind für unsere Nation", sowie hohe Schätzungen bezüglich der Todesraten in den USA infolge des Coronavirus ließen die Anleger zurückschrecken. Trump hatte zunächst die Schwere des Virus heruntergespielt, aber medizinische Experten des Weißen Hauses prognostizieren nun, dass selbst wenn

MÄRKTE-Rezessionsängste beherrschen asiatische Börsen

An den asiatischen Börsen kochen wegen der Coronavirus-Pandemie zu Beginn des neuen fiskalischen Geschäftsjahres erneut Rezessionsängste hoch. In Tokio fiel der 225 Werte umfassende Nikkei-Index am Mittwoch um 4,2 Prozent auf 18.123 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 3,7 Prozent und lag bei 1351 Punkten. Vor allem zuletzt gut gelaufene Titel aus den Sektoren Chemie und Infrastruktur mussten Federn lassen. Auch an den Handelsplätzen in Südkorea und

MÄRKTE-Virus hält asiatische Börsen auf Trapp

Die asiatische Aktien haben sich am Mittwoch an ihre Gewinne geklammert. Trotz einem Sprung in australischen Aktien und der Hoffnung, dass sich in China langsam so etwas wie Normalität wieder einstellt, bleiben die Risiken für Anleger groß, da die Coronavirus-Pandemie die Grundlagen der Weltwirtschaft erschüttert. Chinas Fabriktätigkeit verbesserte sich im März zwar nach dem Rekordtief vergangenen Monat wieder, aber die Geschäftstätigkeit kommt aus Sorgen vor

MÄRKTE-Chinas Industrie erwacht zum Leben - Anleger bleiben vorsichtig

Anleger in Asien bleiben trotz Lebenszeichen der chinesischen Industrie auf der Hut. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei am Dienstag 0,9 Prozent tiefer bei 18.917,01 Punkten. Im gesamten ersten Quartal brach er um 20 Prozent ein - das ist der stärkste Rückgang seit der Finanzkrise im vierten Quartal 2008. In China lagen die Kurse kaum verändert. Der offizielle Einkaufsmanagerindex für die chinesische Industrie schnellte im März auf 52 P

MÄRKTE-Asiatische Börsen durch Wirtschaftsdaten im Aufschwung

Offizielle Wirtschaftsdaten aus China haben am Dienstag die Hoffnungen auf eine Erholung der Märkte geschürt. Chinas Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende Gewerbe sprang im März auf 52,0, nach einem Rekordtief von 35,7 im Februar, und übertraf die Erwartungen der Analysten von 45,0. Diese warnten jedoch, dass der Index die tatsächliche Verbesserung überbewerten könnte, da er den Nettosaldo von Unternehmen messe, die eine Expansion oder einen Rückgang melden

MÄRKTE-Corona-Sorgen setzen Asiens Börsen erneut zu

Aus Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie ziehen sich weitere Anleger aus den asiatischen Aktienmärkten zurück. Der japanische Nikkei-Index rutschte am Montag um 2,3 Prozent auf 18.936 Punkte ab, und die Börse Shanghai büßte 0,6 Prozent auf 2757 Zähler ein. Die Aktienmärkte Neuseelands und Australiens stiegen dagegen um 1,1 beziehungsweise sieben Prozent. Angetrieben würden diese Börsen von Kursgewinnen derjenigen Firmen, d