Edition:
Deutschland

Marktbericht USA

MÄRKTE-Spannungen mit China belasten Wall Street - Banken im Fokus

US-Anleger haben am Dienstag angesichts der schwelenden Spannungen zwischen den USA und China und der anhaltenden Corona-Krise vorsichtig agiert. Im Fokus standen die Bilanzen großer US-Banken. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte kaum verändert bei 26.100 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,7 Prozent auf 3133 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 1,4 Prozent auf 10.240 Punkte.

MÄRKTE-US-Index Dow Jones schließt kaum verändert

An der Wall Street hat der Dow Jones am Montag sich kaum bewegt. Der US-Leitindex stagnierte bei 26.085,80 Punkten. Der technologielastige Nasdaq gab 2,1 Prozent auf 10.390,84 Punkte nach und der breit gefasste S&P 500 büßte 0,9 Prozent auf 3.155,22 Punkte ein. US-Staatsanleihen T-Bonds Kurs Veränderung Rendite Rendite aktuell absolut aktuell Vortag 10-jährige 10

MÄRKTE-Hoffnung auf positive Bilanzsaison treibt Wall Street

US-Anleger gehen optimistisch in die anlaufende Bilanzsaison. Es gebe zwar Zweifel am erhofften Tempo der wirtschaftlichen Erholung von den Folgen der Coronavirus-Pandemie, sagte Naeem Aslam, Chef-Marktanalyst des Brokerhauses AvaTrade. "Gleichzeitig gibt es Hoffnung auf eine Verbesserung der Unternehmensgewinne im zweiten Halbjahr."

MÄRKTE-US-Index Dow Jones schließt im Plus

An der Wall Street hat der Dow Jones am Freitag zugelegt. Der US-Leitindex gewann 1,4 Prozent auf 26.075,30 Punkte. Der technologielastige Nasdaq rückte 0,7 Prozent auf 10.617,44 Punkte vor und der breit gefasste S&P 500 legte 1,0 Prozent auf 3.185,04 Punkte zu. US-Staatsanleihen T-Bonds Kurs Veränderung Rendite Rendite aktuell absolut aktuell Vortag 10-jährige

MÄRKTE-US-Anleger halten sich zurück - Finanzwerte im Blick

Anleger an der Wall Street sind am Freitag angesichts der steigenden Virus-Infektionszahlen in den USA auf der Hut geblieben. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte und der breiter gefasste S&P 500 notierten wenig verändert bei 25.770 und 3151 Punkten. Der Index der Technologiebörse Nasdaq unterbrach seinen Rekordlauf und fiel um ein halbes Prozent auf 10.495 Punkte.

MÄRKTE-US-Index Dow Jones schließt im Minus

An der Wall Street hat der Dow Jones am Donnerstag nachgegeben. Der US-Leitindex verlor 1,4 Prozent auf 25.706,09 Punkte. Der technologielastige Nasdaq rückte 0,5 Prozent auf 10.547,75 Punkte vor und der breit gefasste S&P 500 büßte 0,6 Prozent auf 3.152,05 Punkte ein. US-Staatsanleihen T-Bonds Kurs Veränderung Rendite Rendite aktuell absolut aktuell Vortag 10-jährige

BÖRSEN-TICKER-Wall Street beschleunigt Talfahrt

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen: 17.22 Uhr - Wegen möglicher Rückschläge bei der Erholung der US-Wirtschaft von den Folgen der Coronavirus-Pandemie steigt der Verkaufsdruck an der Wall Street. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 verlieren bis zu zwei Prozent. In Europa geben Dax und EuroStoxx50 bis zu ein Prozent nach. 16.54 Uhr - Wachsender Verkaufsdruck

MÄRKTE-Jobdaten stützen Wall Street - Virus-Sorgen bremsen

Etwas besser als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten stützen die Wall Street. Weiter steigende Coronavirus-Infektionen dämpften die Kauflaune der Anleger allerdings. Der US-Standardwerteindex Dow Jones und der breit gefasste S&P 500 kamen zur Eröffnung am Donnerstag kaum vom Fleck. Der technologielastige Nasdaq setzte dagegen seine Rekordjagd fort. Er gewann 0,8 Prozent und setzte mit 10.576,75 Punkten zum vierten Mal in fünf Handelstagen eine Bestmarke.

BÖRSEN-TICKER-Chinesische Werte an Wall Street gefragt

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen: 15.04 Uhr - Der Höhenflug der asiatischen Börsen zieht die in den USA notierten Aktien chinesischer Firmen mit. Die Titel des Videospiele-Spezialisten NetEase steigen vorbörslich um 8,5 Prozent und die des Online-Händlers JD.com um mehr als sieben Prozent. Die Papiere des Amazon-Rivalen Alibaba und des Google-Konkurrenten Baidu rücken jeweils

BÖRSEN-TICKER-Carnival im Plus - "Aida" sticht wieder in See

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen: 14.55 Uhr - Die für August geplante Weideraufnahme der Kreuzfahrten der Tochter "Aida" beflügelt Carnival. Die Aktien der Reederei steigen in London um neun Prozent. Die Papiere der Rivalen Royal Caribbean und Norwegian rückten im vorbörslichen US-Geschäft um jeweils mehr als zwei Prozent vor. 12.35 Uhr - Covestro-Anleger atmen nach