BA-Chef Weise: Fachkräftemangel verschärft sich

Samstag, 23. Februar 2013, 14:12 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Der Fachkräftemangel ist Deutschland wird nach Ansicht des Präsidenten der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, immer gravierender.

"Der Fachkräftemangel verschärft sich permanent", sagte er der "Welt am Sonntag" laut Vorabbericht. "Offene Stellen sind immer länger unbesetzt." Weise warnte, dass dies auf Investitionsentscheidungen durchschlage. Wenn Firmen zu dem Schluss kämen, sie könnten in Deutschland nicht mehr in ausreichender Zahl benötigte Arbeitskräfte bekommen, investierten sie in anderen Staaten. Von solchen Entscheidungen erfahre die BA aber gar nichts. "Da sehe ich eine Gefahr."

Zugleich wollte Weise trotz positiver Anzeichen bei der Wirtschaftsentwicklung keine Entwarnung für den gesamten deutschen Arbeitsmarkt geben. Er rechne in diesem Jahr mit einer durchschnittlichen Arbeitslosenzahl von drei Millionen, sagte er. Die Debatte über eine Lohnuntergrenze verteidigte der BA-Chef ausdrücklich. Der Mindestlohn dürfe aber nicht zu hoch liegen, sonst vernichte er Arbeitsplätze.