Parteizeitung. China warnt Indien vor Öldeal mit Vietnam

Sonntag, 16. Oktober 2011, 12:15 Uhr
 

Peking (Reuters) - China hat die Kooperation zwischen Indien und Vietnam bei der Förderung von Öl im umstrittenen Südchinesischen Meer scharf kritisiert.

"Indiens Energiepolitik gerät in einen extrem gefährlichen Strudel", schrieb die "China Energy News", ein von der wichtigsten Zeitung "People's Daily" der Kommunistischen Partei herausgegebenes Blatt, am Sonntag. Alle Ölkonzerne müssten am Ende internationalem Recht folgen und die Strukturen der internationalen Beziehungen berücksichtigen. Zugleich rief die Zeitung die Inder dazu auf, schnellstmöglich dem Südchinesischen Meer den Rücken zu kehren. Dort spiele Indien mit dem Feuer.

Am Mittwoch hatte der indische Staatskonzern Oil and Natural Gas bekanntgegeben, mit PetroVietnam bei der Erkundung neuer Ölfelder zusammenzuarbeiten. Dabei geht es auch um Gebiete im Südchinesischen Meer, wo große Öl- und Gasvorkommen vermutet werden und wichtige Schifffahrtsrouten verlaufen. China und Vietnam beschuldigen sich gegenseitig, das Territorium des anderen verletzt zu haben. Dort erheben auch die Philippinen, Brunei, Malaysia und Taiwan Ansprüche. Erst vor wenigen Tagen einigten sich die Volksrepublik und Vietnam darauf, ihre Meinungsverschiedenheiten beizulegen.