Japan: Kutter nach Kollision mit Kriegsschiff gesunken

Dienstag, 19. Februar 2008, 07:19 Uhr
 

Tokio (Reuters) - Ein mit modernster Radar-Technik ausgerüstetes japanisches Kriegsschiff ist vor der Küste Tokios mit einem Fischkutter zusammengestoßen.

Nach Angaben der Küstenwache von Dienstag sank der zwölf Meter lange Kutter bei dem Vorfall. Nach den beiden Besatzungsmitgliedern werde mit Hubschraubern und Militärschiffen und Tauchern gesucht. "Wir unternehmen alles, um die beiden zu finden und zu retten", sagte Verteidigungsminister Shigeru Ishiba in einer Pressekonferenz. Ministerpräsident Yasuo Fukuda berief der Agentur Kyodo zufolge eine Kabinettssitzung zu dem Zwischenfall ein.

Der Zerstörer "Atago" war erst 2007 in Dienst gestellt worden und gehört zu den fünf Schiffen der japanischen Marine, die mit dem neuen Radarsystem Aegis ausgestattet sind.